Wintertriathlon - Weltcup in Wildhaus


Wer bremst verliert! - Sigrid Lang von Europameisterin Vlasfeld knapp geschlagen

Mit dem zweiten Platz beim ersten Weltcup-Rennen der Saison startete Sigrid Lang ins neue Jahr. Am Dreikönigstag mußte sie bei idealen Wettkampfbedingungen in Wildhaus (Ostschweiz) der Holländerin Marianne Vlasfeld den obersten Podestplatz überlassen.

Die sehr schweren und vollständig schneebedeckten Wettkampfstrecken forderten von allen Athleten sowohl einen hohen Krafteinsatz als auch technisches Geschick.

Sigrid Lang hatte wie fast alle Spitzenathletinnen Spikes für die Laufdisziplin gewählt. Trotzdem mußte sie bereits nach der Laufdisziplin einem Rückstand von 24 Sekunden auf die Holländerin Vlasfeld und die Spanierin Casares herlaufen.

Der folgende MTB-Parcours trennte nun vollends die Spreu vom Weizen. Die Athleten hatten nämlich in jeder der vier Runden eine Skiabfahrt auf den Mountain-Bikes zu bezwingen. Und eben diese Abfahrt wurde der Weltmeisterin Sigrid Lang zum Verhängnis. Die wichtigen Rennen der nächsten Wochen im Hinterkopf, fuhr die Studentin zu verhalten, um den Rückstand auf die Europameisterin Vlasfeld verringern zu können. Zwar kam Sigrid Lang an den Anstiegen immer wieder heran, verlor den gewonnenen Boden aber erneut in der darauffolgenden Abfahrt. So wechselten Vlasfeld und Lang mit unverändertem Abstand auf die Skating-Skier.

Mit drei Minuten Abstand hatte sich ein weiteres Pärchen gebildet. Gabi Pauli und Vize-Weltmeisterin Karin Möbes fighteten um den dritten Podiumsplatz. An der Spitze jedoch keine Veränderung. Die Holländerin Vlasfeld zog ihre Skating Runden, dicht gefolgt von Sigrid Lang, die zwar nach den ersten beiden Runden näher kam, den entscheidenden Anschluß aber nicht schaffte.

Nach 1:27:16 skatete Marianne Vlasfeld schließlich über die Ziellinie und gewann das erste von 5 Weltcup-Rennen. 29 Sekunden später hatte auch Sigrid Lang ihren Arbeitstag beendet. "Ich bin mit dem zweiten Platz nicht unzufrieden", so das Resümee von Sigrid Lang. "Nach einem Kurztrainingslager fehlt mir momentan noch die nötige Spritzigkeit. Ich bin mir aber sicher dass ich mich bei den kommenden Europacup-Rennen in Oberstaufen und Freudenstadt steigern kann."

Das Podium komplettierte Karin Möbes (SUI), die trotz eines schweren Sturzes auf der Mountain-Bike-Strecke das bessere Ende für sich hatte und Langs Nationalteam-Kollegin Gabi Pauli (WSV Otterskirchen) auf der zweitletzten Langlauf-Runde überholte.

Start Sigrid Lang beim Ski Sigrid Lang beim Ski Sigrid Lang Podium

Ergebnisse:

1. Marianne Vlasfeld (NED) 1:27:16
2. Sigrid Lang (GER)       1:27:45
3. Karin Möbes (SUI)       1:33:48
4. Gabi Pauli (GER)        1:36:16
5. Anna Serra (ESP)        1:40:05

Uli Mutscheller
multisportsnetwork GmbH


Die virtuelle Loipe
[News]