St. Wendel präsentiert: Skisport im Spätsommer


St. Wendel. Skisport in St. Wendel mit der deutschen Langlaufelite - und das im Spätsommer. Doch, doch, das geht, wenn man unter die Bretter Rollen montiert. Offiziell heißt das dann Rollski Nordisch und die schnellen Wintersportler rauschen beim Deutschlandcup über den Asphalt des Freizeitrundweges im St. Wendeler Konversionsgelände. Im Rahmen ihrer Marketingbemühungen veranstaltet die Stadt St. Wendel dieses außergewöhnliche Sportereignis am 14. und 15. September, zu dem fast die komplette Nationalmannschaft, darunter Rollski-Welt- und Vizeweltmeister, und viele andere ambitionierte Athleten anreisen.

Der Deutsche Skiverband ist auch im Sommer sehr aktiv. Die Rollskier, die den Langläufern und Biathleten als effektives Trainingsgerät durch den Sommer helfen, gewinnen auch als Wettkampfgerät immer mehr an Bedeutung. Der Internationale Skiverband (FIS) hat in diesem Jahr zum zweiten mal offizielle Weltmeisterschaften ausgeschrieben, die großen Zuspruch fanden. Direkt von der Weltmeisterschaft im Aostatal kommen die erfolgreichen deutschen Sportlerinnen und Sportler nun nach St. Wendel, um sich auf dem rund 5 Kilometer langen Freizeitrundweg beim Deutschlandcup, Wendelinussprint und Wendelinuscup zu messen.

Deutsche Nationalmannschaft am Start

Bei den offiziellen Wettbewerben der Rollski-WM gewannen die deutschen Rollskisportler einmal Gold, zweimal Silber und viermal Bronze. Ilka Ostermeier-Neumann deklassierte beim Damen Sprintwettbewerb die gesamte Konkurrenz und wird auch im Saarland ganz vorne erwartet. Die DSV-Männerstaffel in der Besetzung Markus Huber, Dirk Grimm und Michael Puderbach musste sich mit einer Rollenlänge nur der Schwedenstaffel gesc hlagen geben. Isabel Klaus konnte ihren Bronzemedaille vom Berglauf beim Verfolgungsrennen noch versilbern. Bei den Junioren konnte sich Florian Rohde über seinen dritten Platz beim Berglauf freuen. Abgerundet wurden die erfreulichen WM-Ergebnisse durch die überragenden Leistungen der DSV-Rollski-Senioren, die im Rahmen der Rollski-WM bei den Rennen des Rollski-Masters Weltcup an den Start gingen und beim Berglauf und beim Sprint drei erste und einen zweiten Platz in ihrer jeweiligen Altersklasse erringen konnten. Die meisten dieser Spitzensportler geben sich ein Stelldichein in St. Wendel.

Komplettiert wird das Wochenendprogramm am Sonntag, 15. September ab 14 Uhr durch ein vielseitiges Angebot für Inlineskater und Skateboarder mit spektakulären Vorführungen, kleinen Wettbewerben für Jung und Alt und kostenlosem Skaterverleih.

Der Zeitplan:

Samstag, 14. September:
15.00 Uhr Prolog (eine große Runde über ca. 5 km),
18.00 Uhr Wendelinus-Sprint (erster Lauf zum Wendelinus-Cup)

Sonntag, 15. September:
09.30 Uhr Deutscher Schüler-Cup und Deutschland-Pokal (zweiter Lauf zum Wendelinuscup),
13.00 Uhr Siegerehrung,
14.00 Skater-Event

Pressemitteilung


Die virtuelle Loipe
[News]