Wintertriathlon: Sigrid Lang will den Weltcup gewinnen


Nächste Station in Nove Mesto - Verzicht auf Deutsche Meisterschaft

Dienstag, 8. Februar 2005

Sigrid Lang Am nächsten Samstag finden die siebten deutschen Meisterschaften im Wintertriathlon statt. Sechsmal hat Sigrid Lang gewonnen. Diese Serie wird am Wochenende abreißen, denn die Titelverteidigerin ist nicht am Start.

Nach zähem Ringen um einen internationalen Cup wurde während der Europameisterschaft in Freudenstadt eine Weltcup-Serie für den Winter 2005 festgelegt. Die Terminkollision zwischen der Deutschen Meisterschaft und dem zweiten Wintertriathlon mit Weltcup-Punkten in Nove Mesto (Tschechische Republik) trifft nun besonders die deutschen Athleten. ?Ich finde es schade, dass ich meinen Titel nicht verteidigen kann. Vor den eigenen Fans zu starten macht immer besonders Spaß. Aber jetzt geht es darum, den Wintertriathlon international nach vorne zu bringen", erklärt Sigrid Lang ihre Zwickmühle. ?Ich liege momentan im Weltcup vorne und will meinen Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Da kann ich kein Risiko eingehen und muss bei allen vier Weltcups an den Start gehen."

Sigrid Lang Sportlich gesehen sind die Weltcup-Rennen ebenfalls eine größere Herausforderung. Nove Mesto und das nächste Rennen im nordischen ?Skimekka" Holmenkollen versprechen anspruchsvolle Strecken, besonders beim Skilanglauf. Beide Skiorte sind auch im Skilanglauf Stationen des Weltcups. Selektive Strecken sind deshalb vorprogrammiert. Auf dem Weg zur WM-Titelverteidigung kommt dieser Umstand der momentan besten Wintertriathletin gerade recht.

"Ich habe mich bei den ersten beiden Rennen so stark gefühlt, dass ich die sportlich höchsten Ziele verfolgen möchte - und da kommt der Weltcup nun einmal vor einer nationalen Meisterschaft", so Langs Formel. ?Den siebten nationalen Titel möchte ich aber schon noch gewinnen - vielleicht klappt es ja bei der achten DM".

Uli Mutscheller
multisportsnetwork GmbH


Die virtuelle Loipe
[News]