Wintertriathlon: DM 2002 am Kniebis


Alpirsbacher Klosterbräu COOLMAN-Wintertriathlon mit Meisterschaftsstatus

3000 Meter Hindernisläufer Damian Kallabis

Nach der erfolgreichen Premiere des Alpirsbacher Klosterbräu COOLMAN-Wintertriathlons im letzten Winter hat das Präsidium der Deutsche Triathlon Union die Deutschen Meisterschaften im Wintertriathlon für die Elite und alle Altersklassen 2002 nach Freudenstadt vergeben.

Am 20. Januar 2002 wird somit der Deutsche Meister im Wintertriathlon am Kniebis ermittelt. Internationale Bedeutung erhält der Alpirsbacher Klosterbräu COOLMAN-Wintertriathlon durch die erneute Ausschreibung als Europacup-Wettkampf. Eine Woche nach der Auftaktveranstaltung in Oberstaufen (13.01.02) werden die besten Wintertriathleten Europas um Punkte und Preisgeld des fünf Wettkämpfe umfassenden Europacups kämpfen. 2002 hoffentlich in einem richtigen Wintertriathlon. Bei der COOLMAN-Premiere im letzten Winter ließ die geringe Schneelage lediglich einen Winterduathlon zu. Trotz dieses Handicaps gewannen lupenreine Wintertriathleten: Sigrid Lang (Team multisportsnetwork ) und Zibi Szlufcik (VC Regensburg) so hießen die Sieger - nicht nur am Kniebis sondern auch bei der im März ausgetragenen Weltmeisterschaft in Lenzerheide.

Die besonderen Leistungen, die im schneearmen letzten Winter aufgebracht wurden, um einen gelungenen Europcup-Wettkampf zu ermöglichen, waren letztlich ausschlaggebend, um die Deutschen Meisterschaften nach Freudenstadt zu holen.

Neben Punkten und Meisterehren wird es mit dem Mini-COOLMAN und den COOLMAN-Staffeln wieder Angebote für Breitensportler geben. Umrahmt wird der Alpirsbacher Klosterbräu COOLMAN-Wintertriathlon von zahlreichen Attraktionen rund um den Wintertriathlon und Skilanglauf unter anderem wird der Schwäbische Skiverband die Schwäbischen Meisterschaften im Sprint im Rahmen des COOLMAN-Wochenendes austragen.

Text: Uli Mutscheller
Bild: Armin Schirmaier
multisportsnetwork GmbH


Die virtuelle Loipe
[News]