Wintertriathlon: Europameisterschaft findet wie geplant statt


Coolman Logo

18 Nationen kämpfen um Titelehren

Auch der bisher milde Januar kann die weltbesten Wintertriathleten nicht stoppen. Die Europameisterschaften im Wintertriathlon am nächsten Wochenende in Freudenstadt-Kniebis sind trotz der warmen Temperaturen nicht gefährdet. Wie geplant werden am 15. und 16.Januar die Titelkämpfe um die europäische Wintertriathlon-Krone stattfinden.

Eine ruhige Vorbereitung sieht wahrlich anders aus, denn der bisher milde Januar hat für helle Aufregung im COOLMAN-Organisationsteam gesorgt. Doch die zahlreichen Helfer um den Kniebiser Ortsvorsteher Helmut Klaißle haben mittlerweile Routine in solchen schwierigen Situationen. Die seit gut zwei Jahren in Betrieb befindliche Kunstschneeanlage hat genügend Schnee vorproduziert. Die riesigen Schneehaufen sind zwar dezimiert, aber durch die Wärme noch nicht ganz aufgezehrt. Nun gilt es in einem großen Kraftaufwand den Kunstschnee mit Lastwagen an die kritischen Streckenabschnitte des Langlaufkurses wie das Start-Ziel-Areal direkt bei der Kniebishalle zu bringen.

Titelverteidigerin Sigrid Lang im Ziel Dabei scheint den vielen ehrenamtlichen Helfern der beteiligten Vereine nach den Wetterkapriolen nun der Wettergott wieder freundlich gesonnen zu sein: kältere Temperaturen und Schneefall sind ab Mitte der Woche wieder angesagt. Dazu Organisationschef Uli Mutscheller: "So wie es momentan aussieht, können wir die Europameisterschaft wie geplant durchführen. Die Helfer am Kniebis arbeiten rund um die Uhr, einfach sensationell wie sich die Leute reinhängen."

Der riesige Aufwand wird sich lohnen, denn für das Wochenende haben sich die Besten des Wintertriathlons angesagt. Athleten aus 18 Nationen haben mittlerweile ihre Meldung für die Titelkämpfe abgegeben.

Ein erstes "Schaulaufen" wird es bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Freitag, den 14. Januar um 18.30 Uhr vor dem Kurhaus in Freudenstadt geben. Nach dem Einmarsch der Nationen werden die Startnummern der fünf Topfavoriten bei den Frauen und Männern ausgelost. Dazu nochmals Uli Mutscheller; "Mit über 18 Nationen präsentieren wir ein echtes Topfeld. Ich hoffe, dass viele Freudenstädter am Freitag bei der Eröffnungsfeier dabei sein werden."

Großen Zuspruch wird sicherlich eine Athletin erhalten, für die der COOLMAN Wintertriathlon am Kniebis stets ein besonderes Rennen ist. Vor ihrem Lieblingspublikum will die amtierende Europa- und Weltmeisterin Sigrid Lang auch in diesem Jahr wieder alles geben. Doch nach dem Traumjahr 2004 musste die 28jährige ihre sportlichen Ambitionen nun etwas zurückfahren. Seit September hat die Topathletin mit dem Referendariat am Gymnasium in Calw-Stammheim begonnen. "Es ist gerade etwas schwierig, genügend Zeit für das Training zu finden. Vor allem fehlen mir doch einige Trainingskilometer im Schnee", so die weltbeste Wintertriathletin. Ob Sigrid Lang ihren Europameistertitel verteidigen wird, ist noch eine offene Frage. Dass der COOLMAN Wintertriathlon stattfinden wird, ist bereits geklärt.

Text: Jochen Wälde
Bild: Uli Mutscheller
multisportsnetwork GmbH


Die virtuelle Loipe
[News]