Pflege bei Nowax-Ski

Wachsen, Belagsreperaturen, Strukturen, Schliffe
Anke

Pflege bei Nowax-Ski

Beitragvon Anke » 05 Jan 2006 8:55

Ich besitze seit zwei Jahren einen "Nowax" Schuppen-Ski, bin aber immer unsicher, wie ich ihn richtig pflegen muß (Schuppen, Gleitzone...). freue mich auf Tipps von erfahrenrn Läufern! :wink: Danke!

martinlau
Beiträge: 5
Registriert: 05 Jan 2006 8:39
Wohnort: Dresden
Kontaktdaten:

Pflege

Beitragvon martinlau » 05 Jan 2006 9:01

Hallo Anke,

ich selber fahren keinen Nowax. Aber die Gleitzone ist so zu pflegen wie ein normaler Ski. Leider kann ich dir über die Steigzone keine Auskunft geben. Sorry :)

Martin

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 05 Jan 2006 11:22

Ich würde die gesamte Lauffläche hin und wieder reinigen - aufwendig heiß auswachsen, oder etwas gesundheitsgefärlich mit Wachsentferer abwischen - gibt leider nur die beiden Alternativen ;)
Gleitflächen mit Flüssigwachs oder Heißwachs behandelt. insbesondere am Ende des Sommers Ski immer reinigen und dann mit Gleitwachs überziehen.

Für die Schuppen gibt es Pflegemittel im Handel. Man könnte sich jedoch auch mit Flüssiggleitwachs behelfen (dünn auftragen und vor dem benutzen polieren).

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Beitragvon Beldin » 27 Jan 2006 12:19

@ Frank

Was meinst Du mit hin und wieder reinigen?

In einem anderen Thread hast Du etwas über das Wachsen geschrieben und mir ist klar, dass das Reinigen ebenfalls mit der Kilometerleistung zu tun haben muss. Kann man da vielleicht auch eine Daumenregel aufstellen.

Wir sind jetzt mit unseren Ski ca. 20 km unterwegs gewesen und die Beläge schreien nach Aussage eines Bekannten der schon lange LL betreibt nach Wachs, sollte man jetzt bereits bevor man wieder eine Schicht Wachs drauf macht reinigen oder kann man mehrmals wachsen und erst dann wieder reinigen?

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 27 Jan 2006 12:43

Hallo mBeldin,

ich würde vor dem Wachsen eventuelle alte Wachrückstände ausbürsten und danach wieder frisch Wachsen.

Beläge sollten auf jeden fall wieder gewachst werden wenn der Belag "grau" erscheint. dann ist er trocken und das sollte verhindert werden.
Gut sehen tut man es bei den schwarzen Graphit-Belägen. Diese sind dann nach der Pflege wieder Rabenschwarz.
Gruß
Christoph

Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 27 Jan 2006 17:44

Wie Christoph schon sagte, Wachsen ist spätestens notwendig, wenn der Belag nicht mehr schön blank ist. Leider sieht man das nur bei schwarzen Graphitbelägen gut.
Wann Wachsen wirklich notwendig ist, hängt nicht nur von den Kilometerm ab, sonder auch sehr vom Schnee. Bei warmen alten Schnee sind 100km kein Problem. Bei kalten Neuschnee ist er evtl. schon nach 30km fällig.

Kurz: im Allgemeinen sollte 1 mal die Woche reichen, wenn man seinen Ski nicht zum Rennski "züchten" möchte.

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Antwort

Beitragvon Beldin » 07 Mär 2006 8:52

Hallo Anke,

ich fahre ebenfalls einen No-Wax-Ski und wachse mit Holmenkol.

Für die Gleitzone "Ski&Board Wax Fluid 100ml"
und für die Schuppenzone "Nordic NoWax -Anti-Ice & Glider Spray 200ml"

vgl auch http://www.holmenkol.de/hst/index.php?sport=nordic&rub=sport

Der Aufwand beträgt für zwei Paar ca. 25 min inklusive 15 min trocknen.

Das ist denke ich am einfachsten und erzielt brauchbare Ergebnisse.

Gruß
Axel


Zurück zu „Skipräparation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste