Wie wachse ich meine Langlaufski?

Wachsen, Belagsreperaturen, Strukturen, Schliffe
Der Schneeläufer
Beiträge: 2
Registriert: 09 Jan 2005 13:45
Kontaktdaten:

Wie wachse ich meine Langlaufski?

Beitragvon Der Schneeläufer » 09 Jan 2005 13:47

Ich habe ein paar Langlaufski von Fischer. Bin jetzt im Urlaub ein paar mal gefahren und der Ski ist langsamer geworden. Jetzt wollte ich hier mal fragen wie ich die Ski am besten Wachsen kann. Also wie das überhaupt richtig geht.

thx im vorraus

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 10 Jan 2005 6:00

Material:
Heiß(gleit)wachs, Büggeleisen, Plexiglasklinge, Nylonbürste,
evlt. Wachsentferner, Lappen

1. Gleit-wachs kaufen
ich nehme mal an, du willst keine Wettkämpfe laufen, daher ein normales NICHT fluoriertes Wachs nehmen. (Wenn du nicht in Norwegen laufen willst reicht meist eines für warme Temperaturen)

z.B. von Toko das Worldloppet-Wachs gelb (das ist ca. für 0 - -6°C Schneetemperatur) oder im Kombipack gelb und rot.
Ähnliches gilt für Swix und Start.

2. du brauchst ein altes Bügeleisen oder ein spezielles Wachseisen.
Beim alten Bügeleisen auf stufe 2 (Baumwolle) stellen.
Beim Wachseisen der Gebrauchsanweisung folgen.
Das Wachs sollte nicht rauchen, wenn du es schmilzt!

3. Ski reinigen.
dies kannst du mit Lappen und Wachsentfernern, oder durch heiß auswachsen erreichen. Das zweitere bedeutet, das du nach dem ersten Wachsdurchgang, sobald das Wachs starr, jedoch noch nicht abgeküllt ist, es wieder mit der Klinge abziehst.

Wachsen siehe z.B. hier.
http://www.mammut.ch/toko/waxnordic.asp?sid=1# (Toko)
oder hier http://www.wachsmax.de/Langlauf.pdf (Swix)

Sofern du nicht heiß auswachsen willst, den Ski erst abziehen, wenn er richtig abgekült ist.
Wenn der Ski längere Zeit (mehrere Wochen) nicht benutzt wird, den Ski wachsen und nicht abziehen!

Es gibt übrigens auf Flüssigwachse, die ersparem einem das Bügeln.
Material: Flüssigwachs, Wachsentferner, Lappen, Nylonbürste,

übersicht über Wachshersteller: http://virtuelle-loipe.de/links/firmen.htm#wax

Michael
****
Beiträge: 53
Registriert: 01 Mär 2004 11:12
Wohnort: Darmstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Michael » 10 Jan 2005 10:49

Wie oft (alle :?: Kilometer) muss man eignetlich die Ski nachwachsen?

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 10 Jan 2005 14:37

Kommt auf den Schnee, das Wachs und darauf an, wie lieb du deinen Ski hast. ;)

Falls du eine Graphitsohle hast (schwarz) weißst du, wenn diese an einigen Stellen (meißst an den Kanten) grau wird, dass es eigetentlich schon zu spät ist - also am besten schnell wachsen.

Kilometerleistungen anzugeben finde ich schwierig (wenn doch vielleicht 50-100 bei feuchtem Schnee). Bei agressivem Schnee (z.B. kalter Neuschnee) wird nachwachsen noch eher fällig.

Der Schneeläufer
Beiträge: 2
Registriert: 09 Jan 2005 13:45
Kontaktdaten:

Beitragvon Der Schneeläufer » 10 Jan 2005 17:21

Danke für deinen Tipp ich werd das dann mal versuchen.
Was sagst du eigentlich zu Sprühwachs?

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 10 Jan 2005 20:30

Das fällt bei mir in die Kategorie Flüssigwachs.

ist sehr bequem, hällt dafür nicht so lange und dürfte etwas teurer sein.

Sonst nichts gegen auszusetzen

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 05 Mär 2006 7:50

edit: danke für die Löschung des Spam-Käses


Zurück zu „Skipräparation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste