Skating oder Klassisch???

Technik, Methodik, ...
bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Skating oder Klassisch???

Beitragvon bobo32 » 14 Feb 2006 0:49

Hallo liebe Forumsmitglieder!

Ich bin ein Langlaufanfänger. Bin bisher seit meiner Kindheit (bin jetzt 22) immer nur Ski gefahren. Möchte jetzt gerne auf Langlauf umsteigen, da es mir ausdauermäßig sicherlich mehr bringt...

ich werde mir in den nächsten Tagen mal ein paar Ski ausleihen um mal zu sehen wies so läuft... Meine Frage ist grundsätzlich: welche Technik soll ich bevorzugen??? Skating oder klassisch??? Mir erscheint skating viel interessanter zu sein und ich denke ich könnte mich mit skating besser anfreunden. was ist für einen anfänger das beste? gibts skier mit denen ich beide techniken laufen kann??

ich hoffe meine fragen sind für die profis hier nicht zuuu langweilig. würde mich über beratung sehr freuen und wäre sehr dankbar darüber.

liebe grüße aus südtirol, bobo

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 14 Feb 2006 16:53

Hallo Bobo,

ich würde auf alle Fälle mit Skating beginnen.
In Südtirol gibts ja überall wunderbare Skatingloipen.

Ja es gibt Ski und Schuhe für beide Techniken.
Würde ich aber nicht kaufen, da du vermutlich eh selten bis nie klassisch damit laufen wirst, wenn du Gefallen am Skaten gefunden hast.

Zu Beginn würde ich dir empfehlen einen Wochenendkurs für die Skatingtechnik zu machen, eventuell noch mit geliehenen Skatingski von der Skischule.

Nach 2 Tagen Technikkurs klappt das dann bestimmt schon so gut, dass die Altenative "Kombiski" keine Alternative mehr ist.

Im Gsiesertal gibts dieses Wochenende am Sonntag einen tollen Volkslauf im Skating zu sehen!!
Vielleicht ist das deine Gegend?

Gast

Beitragvon Gast » 14 Feb 2006 17:01

zuerstmal vielen vielen Dank für deine Antwort. Vom Gsiesertal bin ich schon eher weit weg... wohne 15km von Bozen entfernt. Bei mir zu Hause ist die Langlaufstrecke eher den Klassikern gewidmet, aber es lässt sich auch hervorragend skaten...

Ja ich denke auch, dass ich am skaten mehr gefallen finden werde. Hälst du es für notwendig einen Kurs zu machen? Ich würde mir auch zutrauen dass ich es alleine hinkriege, da ich es oft schon gesehen habe und als langjähriger Skifahrer auch Erfahrung mit dem Schlittschuhschritt habe...

Überschätze ich mich da ein bisschen??

Noch eine Frage zu den Schuhen? Würdest du dir da gleich ein skating-modell zulegen oder gibts da auch ein universalmodell? Wenn ich dann doch vielleicht einmal klassisch laufen wollte müsste ich mir lediglich den ski leihen und hätte den schuh schon... oder glaubst du dass ich mit einem univeralschuh nicht so gut skating laufen kann??

warte gespannt auf deine (oder auch von anderen experten) antwort. vielen dank schonmal.

lg bobo

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 14 Feb 2006 17:26

hallo,

wenn du genau im Fernsehen hinschaust, kannst du dir schon viel von der Technik abschauen.
Es ist allerdings nicht nur der Schlittschuhschritt alleine.

Im Prinzip gibt es 3 wichtige Techniken (Armschwung/Führarm/1:1), die je nach Gelände und Laufgeschwindigkeit angewendet werden.
schau mal hier unter "Skating-was ist das?"
http://www.skatingschule.de

Ich würde einen Kurs machen, aber das muss jeder selbst wissen.
Fachmännische Fehlerkorrektur finde ich besonders am Anfang wichtig.

Universalschuhe haben in der Regel eine flexiblere Sohle und sind auch im Schaft nicht so stabil.
Ist eben ein Kompromiss.

Zur Not kannst auch mit Skatingschúhen klassisch laufen, wennst die obere Schnalle locker oder offen lässt.

bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Beitragvon bobo32 » 14 Feb 2006 17:56

vielen dank zauberer, hast mir wirklich sehr weitergeholfen...

könntest du mir noch einen ski (marke) empfehlen... ich weiß ist immer subjektiv, aber was für skier findest du denn so gut??

lg bobo

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 15 Feb 2006 8:14

Servus BoBo,

kommst ja aus meiner lieblings Gegend. Werden nächste Woche im Pustertal sein zum Langlaufen.

Ich fahre einen Fischer RCS und bin damit zufrieden. Jedoch kann man sich auch die Rossignol und Madshus fahren. Ich denke jeder Ski hat seine Vorteile.
Habe mal gehört das der Fischer der " einfachste" Ski sein soll.

Wie schwer bist du? Wenn du schwerer bist ist vielleicht auch der neue Kneissel 3D glider was. Da sind auch die Seiten des Skis mit einer Gleit struktur versehen so das er besser auf der Kante gleiten soll. Dies ist für Schwere Läufer interessant weil sich der Ski ja tiefer in den Schnee drückt.
Gruß
Christoph

Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 15 Feb 2006 9:34

bobo32 hat geschrieben:vielen dank zauberer, hast mir wirklich sehr weitergeholfen...

könntest du mir noch einen ski (marke) empfehlen... ich weiß ist immer subjektiv, aber was für skier findest du denn so gut??

lg bobo


ich persönlich laufe Fischer in beiden Techniken seit Jahren.

objektiv was zu den anderen 3 grossen Marken Atomic/Rossignol/Madshus kann ich dir deshalb nicht berichten.

bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Beitragvon bobo32 » 15 Feb 2006 10:25

ich bin 1,74 m groß und wiege im Winter 80 kg und im Sommer 75 kg - ich variere immer zwischen diesen Gewichten. Hab als ex-Skifahrer ziemliche Oberschenkel... also nicht sehr grazil würd ich sagen... bin also eher auf der schwerern Seite...

Für mich kommt dann wohl eine Skilänge von ca. 190cm und Stiff in Frage oder?
Könntest du mir dirket ein Modell (keinen Rennski, aber für einen ambinionierten Hobbyläufer) von Fischer empfehlen, denn ich wollte heute nochmal einen testen gehen... oder auch ein anderes Modell, wie gesagt ich will nicht unbedingt einen Rennski (noch nicht), auch wegen dem Preis...

nochmals vielen Dank für eure Antworten und Tipps!

lg bobo

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 15 Feb 2006 10:46

192 (oder 187) in "stiff" wäre richtig bei Fischer.


verschiedene Härteklassen gibt es meines Wissens nur bei den RCS und SCS Modellen.

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 15 Feb 2006 10:59

Servus Bobo,

kauf dir lieber gleich einen gescheiten Ski. Wirst mehr freude dran haben. 8)

Um diese Zeit gibt es in den Sportgeschäften immer Angebote von den aktuellen Rennski.
Ich glaube in Bozen gibt es doch den Sportler. Der ist eigentlich in Sachen Langlauf gut sortiert.
Bei Cortina gibt es den Laden Morotto. Der reduziert die Preise immer um ca 25%-30% auf alle ski.
Gruß

Christoph



Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Beitragvon bobo32 » 15 Feb 2006 12:19

ja ich bin aber sagen wir mal so, anfänger... obwohl ich schon große erfahrung im skisport und auch inline skate habe...

trotzdem würdest du mir einen rennski empfehlen... ja ich hab heute vorgehabt mal beim sportler vorbeizuschauen und mal sehen was sie alles so haben...

dann glaubst du sollte ich mir den fischer-rennski mit länge 192 oder 187 Stiff ansehen... egal welche länge oder lieber die kürzere???

lg bobo

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 15 Feb 2006 12:34

Hi Bobo,

lass dich da beraten. Ich kann dir von hier nicht sagen welchen Ski du nehmen sollst.


Wo um Bozen läufst du denn?
Gruß

Christoph



Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Beitragvon bobo32 » 15 Feb 2006 12:44

Seiser Alm und Sarntal, kennst du das?

welche Ski hast du denn? Fischer?

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 15 Feb 2006 13:05

Seiser Alm kenn ich vom Wandern und Sarntal vom hören. Wir sind immer in Antholz/ Toblach unterwegs.

Ich fahre einen Fischer RCS Plus. Länge weis ich nicht auswendig. Wiege mit Klamotten so 80 Kg und bin 183cm läng. Ich bin mit dem Fischer zufrieden.
Gruß

Christoph



Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

bobo32
Beiträge: 7
Registriert: 14 Feb 2006 0:49

Beitragvon bobo32 » 15 Feb 2006 13:46

Ok, vielen Dank. werd mich mal erkundigen gehn...


Zurück zu „Training“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste