NoWax Steigzone verkürzen

Wachsen, Belagsreperaturen, Strukturen, Schliffe
Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Entscheidung gefallen

Beitragvon Beldin » 03 Feb 2006 10:45

So Leute, jetzt ist es "amtlich". Meine Frau und ich haben gestern beschlossen nach neuen Skis zu schauen (hoffentlich finden wir auch Zeit dazu!).

Nach einer langen Diskussion und der langsam durchsickernden Erkenntniss, dass meine Aussage über weniger sportliche Feiglinge (s. weiter oben im Thread) auf den Snowscape 8 Vitane wohl dann letztlich zutreffen, haben wir uns so entschieden.

Das Problen ist und bleibt die Zeit und ein geeignetes LL-Geschäft, vielleicht auch ein wenig der Preis.

Weiss jemand einen guten Laden im Großraum Tübingen-Reutlingen (wenn es sein muss auch Stuttgart)?
Ein Kauf der Ski aus dem I-Net scheidet nach den Erfahrungen aus, auch wenn ich nach den Aussagen über den Orbiter von Patrick es mir kurz überlegt habe. Hierbei sind die Möglichkeiten der Rücksendung beim Kauf über I-Net nach § 361b BGB noch außer Acht gelassen.

Die letzte Überlegung gilt der Tatsache, dass sich der Winter ja - zumindest für die schwäbische Alb voraussichtlich - dem Ende zuneigt und man nicht mehr so oft auf die Loipe kommen wird. Hoffen wir es nicht und die Möglichkeit ein Wochenende im Allgäu mitzunehmen besteht ja auch noch.

Bis bald
Axel

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Re: Entscheidung gefallen

Beitragvon zauberer » 03 Feb 2006 11:37

Beldin hat geschrieben:Weiss jemand einen guten Laden im Großraum Tübingen-Reutlingen (wenn es sein muss auch Stuttgart)?


in Sindelfingen wäre http://www.stahlsportshop.com/ empfehlenswert.

sieht auf den ersten Blick auf der Homepage nicht so aus, sind aber LL-Experten.

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

In der Nähe

Beitragvon Beldin » 03 Feb 2006 17:52

Danke Zauberer,

das ist ja außergewöhnlich, dass Du einen Laden eher nördlich von Tübingen genannt hast und nicht eher näher an der Alb oder am Schwarzwald. Sindelfingen ist gut zu erreichen aber wie gesagt ob es morgen klappt steht in den Sternen, da ich arbeiten will.

Gibt es einen Zweitmarkt für Skier? Wie kann ich mich preislich einordnen, wenn wir die Skier meiner Frau verkaufen wollen?
Bis jetzt ist sie unter 50km auf den Skiern unterwegs gewesen und nicht - ich betone NICHT - über asphaltierte Wege mit den Ski an den Füßen gerutscht. Auch oben haben die Ski - ausser an der Auslösung der Bindung - keine Kratzer.

Ich schätze das ist genauso schwer wie ein gebrauchtes Fahrrad zu taxieren.

Vielen Dank für Eure Hilfe!
Axel

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Fischer-Salomon

Beitragvon Beldin » 03 Feb 2006 18:30

@ Frank und Zauberer

Ich bin zufällig im Netz draufgestoßen! Auzug aus einer PK von Fischer Oktober 2004 in Wien

DIE NORDISCHE KOOPERATION ZWISCHEN FISCHER UND SALOMON TRÄGT FRÜCHTE

Ziel der Zusammenarbeit und Inhalt des im Juni 2003 unterzeichneten Kooperationsvertrages war eine Ausweitung des Produktsortiments auf beiden Seiten. Die Zusammenarbeit zwischen Fischer und Salomon gestaltete sich vor allem im Bereich Langlaufbindungen hervorragend. Fischer präsentierte sich auf der ISPO im Februar 2004 zum ersten Mal als Gesamtanbieter im nordischen Bereich. Zum einen schlossen wir mit der Fischer Langlaufbindung die letzte verbliebene Lücke am Weg zum Gesamtanbieter sowohl im Alpin- als auch Langlaufbereich. Zum anderen ließ sich der Erfolg der Kooperation sogleich in Zahlen ausdrücken: Fischer plant im Geschäftsjahr 2004/2005 bereits mit 120.000 Paar Langlaufbindungen.


Jetzt wäre nur noch zu fragen, wer den Feigling-Ski entwickelt hat?

Axel

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 06 Feb 2006 12:14

Ja Geil!!

Feiglingski, :lol: super!!!!

Ich schätze es geht darum Kasse zu machen. wenn ich seh wer alles mit diese komischen Schnabeltieren rumläuft wird mir schlecht.
Habe gedacht diese Art Spitze soll zu irgenwas gut sein. Scheint aber nicht so. Schluffen alle in den Loipen rum. 8)
Gruß
Christoph

Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Patrick
*
Beiträge: 10
Registriert: 02 Feb 2006 7:16

Beitragvon Patrick » 06 Feb 2006 12:35

Moin,

bei vielen Vermietern bzw. Skischulen in Feriengebieten gibt es nur noch Cruiser und dann häufig die breiten zu mieten. Normale Ski kann man sich kaum noch ausleihen. Einen privaten "Skitest" kann man so kaum noch machen.

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Re: Fischer-Salomon

Beitragvon zauberer » 06 Feb 2006 13:32

Beldin hat geschrieben:@ Frank und Zauberer

Jetzt wäre nur noch zu fragen, wer den Feigling-Ski entwickelt hat?

Axel


so Cruiser gibts von Fischer schon länger als von Salomon.
Schließe daraus, dass Fischer die Entwicklung gemacht hat.

So schlimm finde ich diese Ski aber auch nicht zum Wandern :mrgreen:

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Re: Fischer-Salomon

Beitragvon Beldin » 06 Feb 2006 14:49

zauberer hat geschrieben:
So schlimm finde ich diese Ski aber auch nicht zum Wandern :mrgreen:


Nein, so soll es auch nicht verstanden sein. Wie ich bereits weiter oben im Thread geschrieben habe wäre es uns auch sicher nicht aufgefallen, wenn meine und ihre Ski von der Auslegung her sooooo unterschiedlich wären.
Ich habe meine Frau auch gewarnt, dass sie sich bergauf mit einem entsprechenden Ski sicher sehr viel schwerer tut.

Der Kauf wurde am Samstag kurzfristig vertagt, da das aktuell beste Angebot bei 170 Euronen liegt und wir uns unsicher sind, ob wir dies diese Saison noch ausgeben wollen.

Ich gebe aber auf jeden Fall bescheid, falls wir nochmals Skier diese Saison einweihen.

Axel

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Neues von der Skifront

Beitragvon Beldin » 27 Feb 2006 14:35

Ein freundliches Hallo an alle Mitdiskutanten,

zunächst allen eine fröhliche Fasnet (Fasching, Karneval, wie auch immer das Treiben bei Euch heißt).

Wie schon bei Schneeberichte erwähnt waren wir gestern wieder auf der Alb.
Hierbei ergab sich eine tolle Gelegenheit. Meine Frau konnte von einer Freundin einen Orbiter ausleihen und ihn mal über eine Weile testen (Skitausch).

Dies hat uns jetzt endgültig gezeigt, welcher Ski für die nächste Saison anzuschaffen ist (trotz des voraussichtlich noch anhaltenden Schnee ist eine weiter Investition in diesem Winter aus der Diskussion verabschiedet worden, im übrigen nicht von mir). Ein kleiner Test muss wohl noch laufen aber das ist jetzt auch kein Problem mehr. Und zwar ob meine Frau damit auch einen Berg hoch kommt. Da die Freundin einen M-Ski hat und die Loipe gestern doch sehr eben war.

Ansonsten wollte ich Euch Danken für Eure Beteiligung und die vielen guten Tipps.

Axel

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

Letzter Test

Beitragvon Beldin » 06 Mär 2006 20:59

So das mit dem Test am Berg ist jetzt auch erledigt. Meine Frau musste mit dem geliehenen Orbiter nur ca 2 m vor mir in die V-Grätsche, oder wie auch immer das heißt. Es bleibt also festzustellen, das der richtige Ski mit der richtigen Härte gefunden ist.

Jetzt müsst ihr mir aber dennoch noch ein letztes mal helfen.

Gestern waren die Temperaturen zwischen 0 und -4 Grad. Wir hatten Neuschnee und eine gänzlich frisch gespurte Loipe. Gewachst waren der Orbiter und der Salomon gleich (Flüssigwachs Holmekol und Steigzonenspray) beides frisch.

Wir haben dabei festgestellt, dass der Unterschied bei diesen Bedingungen bei weitem nicht so groß war wie letzte Woche. Kalt, Altschnee, mäßige Loipe.

Kann es sein, dass unter bestimmten Bedingungen die kratzende Schuppenzone keine so großen Auswirkungen hat?
Mir kam die Loipe eher stumpf vor! Ist das bei Neuschnee so?

Ich weiß es ist eine eher akademische Frage aber das Verständnis der Frage hat - so denke ich - Auswirkungen auf das Verständnis der Skipräparation.

Bis Bald
Axel

PS: Kleiner Spaß am Rande. Mich hat ein Skater überholt in der Abfahrt - und ich war für meine Verhältnisse flott unterwegs - dass ich dachte ich stehe...... Ich will glaub auch einen Skater!!!!

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 06 Mär 2006 21:21

Neuschnee ist aufgrund seiner feinkristallinen Strucktur stumpf. Die Kristalle verhacken sich im Belag (in der Struktur), in Wachsresten etc und bremsen so.


Zurück zu „Skipräparation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste