Allround-Ski?

Fragen zur Ski, Stöcken, Schuhe etc.
Bartney
Beiträge: 1
Registriert: 11 Nov 2010 0:21

Allround-Ski?

Beitragvon Bartney » 11 Nov 2010 0:37

Hallo,

ich möchte mir in diesem Jahr eine neue Skiausrüstung zulegen und frage, ob ihr mir entsprechend meiner Bedürfnisse Tipps oder Anregungen, vllt. Empfehlungen geben könnt.

Bislang bin ich einen 195cm klassischen Schuppenski gefahren, mit dem ich mir auch mehr oder weniger gut das Skaten, zumindest auf gerader oder abschüssiger Piste beigebracht habe. Nun will ich einen Ski mit dem ich beides gut kann.

Ich dachte an einen ungeschuppten Ski, um besser skaten zu können. Dazu ein Kombischuh.

Ich bin 185 cm, wiege um die 85 Kilo, normal gebaut. So würde ich mir einen 200er oder 205er zulegen, der dann ja in der Mitte liegen würde zwischen Klassik und Skaten.
Meine aktuell verwendeten Stöcke sind 165.

Ich muss dazu sagen, dass ich kein Freund von wachsen bin, da mir neben der Zeit dazu auch die Erfahrung fehlt. Ich greife meist auf Wachs aus der Sprühflasche mit Schwämmchen zurück.

Könnt ihr mir ein paar Tipps geben? Liege ich mit meinen Vorstellungen richtig, kann das überhaupt funktionieren? Worauf muss ich bei den Kombischuhen achten?

Vielen lieben Dank und ein herzliches Glück Auf aus dem leider noch nicht verschneiten Erzgebirge.
Ronny

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Re: Allround-Ski?

Beitragvon Frank » 17 Nov 2010 11:39

Ehrlich gesagt, würde ich von Kombi-Ski eher abraten, erst recht, wenn du kein Fan vom Wachsen bist.
Kauf dir einen Schuppenski für die klassissche Technik und einen richtigen Skatingski.

Außerdem befürchte ich, das wenn du mit einem Schuppenski skatest, das Ganze eher nach enormen Krafteinsatz klingt somit noch nicht viel mit der Skating-Technik zu tun hat, bei der es auf möglichst reibungsarmes Gleiten ankommt.

Benutzeravatar
runaway_chris
Beiträge: 5
Registriert: 25 Okt 2010 9:37

Re: Allround-Ski?

Beitragvon runaway_chris » 20 Nov 2010 12:44

Hi Ronny,

ich bin eingefleischte und erfahrene Klassik-Läuferin und habe im letzten Winter auch ein bisschen mit dem Skaten angefangen. Für den Anfang hatte ich mir dazu ein paar Skating-Skier ausgeliehen und musste feststellen, dass das ein riesiger Unterschied zu meinen vorherigen Skate-Versuchen mit den Schuppen-Skiern war. Schuppe und Skaten geht einfach gar nicht zusammen.
Deshalb hab ich mir dann für ein paar wenige Euro gebrauchte Skating-Skier gekauft, bin darauf aber immer noch mit meinen reinen Klassik-Schuhen und mit meinen 155er Stöcken (bin 173 cm groß) gelaufen und das war immer noch sehr sub-optimal. Ich denke, ein Kombi-Schuh würde es schon tun (da ich noch recht neue und gute Klassik-Schuhe habe, werde ich mir jetzt aber trotzdem einen reinen Skating-Schuh kaufen). Bei Skiern und Stöcken macht ein Kompromiss aber einfach keinen Spaß.
Wie gesagt, Schuppe geht gar nicht zum Skaten. Ein Wachsski in einer mittleren Länge ist aber auch für keine der beiden Techniken sinnvoll: beim Skaten wird er dir immer noch zu lang sein und es kostet dich dann viel Kraft, den Ski unter Kontrolle zu halten, beim klassischen Laufen dürftest du zu schwer für die kürzere Länge sein und den Ski zu sehr durchdrücken, also auch wieder ein sehr mühsames Fortkommen.
Auch bei den Stöcken habe ich für mich noch keine vernünftige Länge gefunden, die für beide Techniken gut ist. Meine 155er sind jedenfalls zu kurz zum vernünftigen Skaten, ob ich mit 10 cm mehr aber noch vernünftig klassisch Laufen kann, wird sich erst in diesem Winter zeigen.

Ich bin kein Ski-Verkäufer und eigentlich auch kein Freund von zig verschiedenen Skiern im Keller, aber ich schließe mich dem Rat von Frank an. Wenn du nicht viel Wachsen willst (kann ich verstehen, geht mir ja genauso), dann nimm einen Schuppenski in deiner richtigen Länge fürs klassische und einen ebenso passenden Skatingski. Kombi-Schuhe sollten schon in Ordnung sein (hab ich persönlich noch keine Erfahrung damit) und mit den Stöcken musst dus halt mal ausprobieren.

Hast du ne Skischule bzw. einen Skiverleih bei dir in der Nähe? Dann probiers doch einfach mal aus, wie es sich mit der "richtigen" Ausrüstung läuft. Wenn du Glück hast, verkaufen die sogar noch was von ihrer alten Ausrüstung. So bin ich super-günstig zu meinen Skating-Skiern gekommen und die sind noch top in Ordnung.

Grüße aus München,
Christiane

Robby
Beiträge: 3
Registriert: 09 Dez 2010 21:12

Re: Allround-Ski?

Beitragvon Robby » 09 Dez 2010 21:40

Es gibt aus meiner Sicht durchaus eine Alternative sowohl zu Skaten als auch diagonal/klassisch vorwärts zu kommen.
Ich mache bisher nur diagonal, und war bisher mit meinen alten 210 cm Skiern nicht sehr zufrieden.
Da ich was wendigeres haben wollte bin ich nun auf Nordic Cruiser (mit Schuppen) umgestiegen.
Die Cruiser sind jetzt nur noch 184 cm lang und deutlich wendiger. Ich bin bei den ersten Tests der neuen Skier auch aus der Loipe raus und war sehr erstaunt wie gut die auch auf der Skating Spur gehen (bin aber kein Skater).
Dies funktioniert bei den Cruisern deshalb, da die Vorspannung der Skier deutlich größer ist als bei den klassischen - d.h. die Schuppen krallen sich erst bei größerer Belastung fest. ... Was logisch ist, da die Cruiser kürzer sind.

Ich werde mir demnächst ebenfalls Kombi-Schuhe zulegen, damit ich auch mal Abschnitte mit reiner Skatingbahn überbrücken kann.
Mein Fokus ist die Cruiser zu 80% in der Loipe zu fahren und zu 20 % Skating.
Wenn Du 50% Klassik und 50% Skateing machst sind zwei Paar Skier wohl notwendig.
Bei den Cruisern ist das halt so, dass die sehr viel können, aber in keiner Disziplin - außer in der Wendigkeit - die Besten sind.


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast