Leki Skispitze wechseln

Fragen zur Ski, Stöcken, Schuhe etc.
Christian D.

Leki Skispitze wechseln

Beitragvon Christian D. » 18 Mär 2006 17:17

Hallo,

ich wollte heute eigentlich an meinen Skatingstöcken die Skispitze wechseln, von normal Spitze mit Teller auf Rollerspitze. Also schön nach Anleitung von Leki vorgegangen und nix hat sich bewegt. Dann die etwas härtere Methode mit Heißluftföhn auf niedriger Stufe, wieder nix.

Also wie kann ich die Spitze wechseln? Es handelt sich um Leki-Futura Stöcke mit diesem Race-Teller.

Gruß,
Christian

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 20 Mär 2006 11:50

Ich sell die Stöcke in einen Wasserkocher und heize sie auf. Dauert etwas, aber es geht dann.
Gruß
Christoph

Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Christian D.

Beitragvon Christian D. » 20 Mär 2006 13:04

Hallo,

das mit den kochenden Wasser hab ich probiert. Die Stöcke standen über 15min in dem ständig kochenden Wasser, es bewegt sich nichts!

MfG
Christian

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 20 Mär 2006 14:21

Sorry, ich schätze da hilft nur Gewalt.
Gruß

Christoph



Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Christian D.

Beitragvon Christian D. » 20 Mär 2006 19:38

Hi,

christoph hat geschrieben:Sorry, ich schätze da hilft nur Gewalt.


was verstehst du unter Gewalt? Die Spitze so lange erhitzen (mit Heizluftföhn) bis sie abschmilzt oder wie?
Ich hab mit dem Heißluftföhn so meine Bedenken. Nachher brauch ich noch neue Teller. So nen Mist.

Michl
*
Beiträge: 16
Registriert: 19 Mär 2005 18:23
Wohnort: München

Beitragvon Michl » 20 Mär 2006 20:26

Koche den Teller ruhig eine Weile mit dem Stock, das schadet weder Stock noch Teller. Normalerweise bekommt man wirklich jeden Teller ohne großen Kraftaufwand runter.

Gruß

Michl

Christian D.
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2006 19:39
Wohnort: Ilmenau/ Thür.

Beitragvon Christian D. » 21 Mär 2006 9:11

Vielleicht lags auch nur da dran, dass ich es in der kalten Werkstatt versucht habe. Da werden sich die Stöcke wohl wieder relativ schnell abgekühlt haben. Ich probier es weiter, irgendwie muss es ja funktionieren.
MfG
Christian

Christian D.
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2006 19:39
Wohnort: Ilmenau/ Thür.

Beitragvon Christian D. » 21 Mär 2006 13:03

Hallo,

ich hab heute eine Antwort von Leki erhalten:

Code: Alles auswählen

Beim Futura ist die Spitze mit einem 2- Komponten- Kleber befestigt. Die Spitzen erhitzen und dann abschneiden. Danach kann die
Rollerspitze mit Heißkleber befestigt werden.


Also, heißt das, dass die Spitze danach auf jeden Fall nicht mehr zu gebrauchen ist. Ist ja "toll" so was ... ,gerade weil der Teller recht brauchbar ist. Na was soll's.
MfG

Christian

Benutzeravatar
zauberer
**
Beiträge: 29
Registriert: 14 Jan 2006 9:43

Beitragvon zauberer » 21 Mär 2006 13:11

Christian D. hat geschrieben:Hallo,

ich hab heute eine Antwort von Leki erhalten:

Code: Alles auswählen

Beim Futura ist die Spitze mit einem 2- Komponten- Kleber befestigt. Die Spitzen erhitzen und dann abschneiden. Danach kann die
Rollerspitze mit Heißkleber befestigt werden.


Also, heißt das, dass die Spitze danach auf jeden Fall nicht mehr zu gebrauchen ist. Ist ja "toll" so was ... ,gerade weil der Teller recht brauchbar ist. Na was soll's.


In dem Fall würde ich vielleicht den Teller drauflassen und solange damit rollern, bis er verschlissen ist.
Danach kannst immer noch wechseln

christoph
*****
Beiträge: 132
Registriert: 01 Okt 2004 9:38
Wohnort: EBE / Bayern

Beitragvon christoph » 22 Mär 2006 11:58

sag ich doch "GEWALT" :lol: :lol:

Typisch verkaufsstrategie.
Gruß

Christoph



Lieber ein lebender Feigling als ein toter Held!

Michl
*
Beiträge: 16
Registriert: 19 Mär 2005 18:23
Wohnort: München

Beitragvon Michl » 22 Mär 2006 19:49

Schreib doch an Leki, ob die noch alle Tassen im Schrank haben. Ich hab's noch nie erlebt, dass Spitzen mit 2-Komponenten Kleber fixiert sind. Ein absoluter Witz!

Aber vielleicht kannst du die Spitze/Teller vorsichtig vom Stock schneiden, ohne dass das Rohr verletzt wird. Ist sicher knifflig.

Gruß

Michl

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 27 Mär 2006 17:06

generell:
Kochendes Wasser sollte den Teller vom Stock lösen, das geht oft sogar bei zwei-komponentenkleber, der mag anscheinend auch kein heißes Wasser.
Das Problem bei heißem Wasser sehe ich darin, das der gesamte Teller weich wird, mit etwas pech verlierst du dann die (Metall)Spitze. Ich finde mit Heißluftfön kann man gezielter erwärmen, wenn man sich doof anstellt allerdings auch was kaput machen.

speziell:
Wenn Leki dir schon schreibt, das du den Teller abschneiden must, dann haben die einen "guten" Kleber verwendet, und du musst wohl deren Anweisungen folgen.

Christian D.
Beiträge: 3
Registriert: 20 Mär 2006 19:39
Wohnort: Ilmenau/ Thür.

Beitragvon Christian D. » 30 Mär 2006 19:41

Hi,

der Kleber war wohl doch nicht so gut. Ich hab die Spitzen recht heil ab bekommen. Ich hab sie mit dem Heißludtföhn lange erhitzt, dann ab in den Schraubstock mit dem Teller und mal kräftig gezogen. Da hat auch der 2K-Kleber aufgegeben.
Die Teller mitsamt Spitze sehen zwar etwas mitgenommen aus (die Abdrücke vom Schraubstock sind nun darin verewigt) aber man kann sie noch benutzen.
MfG

Christian


Zurück zu „Ausrüstung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast