Seite 2 von 2

grip tape

Verfasst: 10 Nov 2006 8:51
von claus
Hei,

nun hab ich dem Tape ne zweite chance gegeben und siehe da, man kann zufrieden sein.
Bedingungen waren wie gesagt: heiter, minus 2 Grad und eins A praeparierte Loipen; das abstossverhalten war sehr gut, wenn es auch erst ueber die zeit so richtig gut geworden ist, aber das kennt man ja beim wachsen auch; ski waren vielleicht etwas stumpf, bei abfahrten musste ich auch ein wenig mit gewichtsverteilung tricksen, also nach hinten lehnen:
Tape selbst hab ich nicht sonderlich lange gemacht, so 40 cm. Ueberlege jedoch ob ich es nicht noch kuerzer machen kann.
Schnee ist auch nicht/kaum angestollt als ich in das V gehen musste bei steilen Anstiegen

Summa summarum: Man kann vollends zufrieden sein, besonders wenn man die gesparte Zeit hinsichtlich dem normalen Wachsprogramm mit einberechnet; Gleitverhalten ist - waer ja auch ein Wunder - ca. 80 % von dem Wachsoptimum, ich werd aber mal schaun wie weit man die Laenge noch zuruecknehmen kann, vielleicht kann man da noch ein paar Prozente rausholen. Tape ist nach der Tour (20 km) noch genauso wie am anfang, respekt!

P.S. Fuer alle die genaueres wissen wollen: Ich fahre einen Atomic Beta 9 classic

Viel Spass noch beim Langlaufen, wird wohl noch ne Weile dauern in Deutschland bis der Schnee kommt...:-)

Gruss
Claus

Erfahrungen mit Rex -Cold

Verfasst: 22 Nov 2007 15:33
von Oliver
Hallo,

schon wieder ein Jahr rum und die Skisaion hat im Fichtelgebirge wieder begonnen. Bin jetzt 250km mit Rex-Cold unterwegs. Kann keinen Unterschied zu Start oder Rex-universal erkennen.
Entscheidend ist vielmehr:

neuer Schnee --> nimm Ski mit altem Tape (>200 - 700km)
alter (glatter) Schnee --> frisches Tape

Oliver