Wachski einwintern

Wachsen, Belagsreperaturen, Strukturen, Schliffe
Gast

Wachski einwintern

Beitragvon Gast » 12 Mär 2005 18:56

Kann zum Einwintern von Wachski der ganze Ski mit Universalwachs überzogen werden? Oder muß die Steigzone ausgenommen werden?

Benutzeravatar
Frank
Administrator
Beiträge: 318
Registriert: 08 Jan 2004 23:47
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitragvon Frank » 12 Mär 2005 20:09

Die Steigzone solltest du zum Überwintern mit einem harten, selten gebrauchten Hartwachs behandeln.
Die Steigzone sollte nie mit Gleitwachs behandelt werden, das dann die Steigwachse nicht mehr optimal halten.
Für die Gleitzonen sollte man ein weiches flourfreies Parafin benutzen.

Beldin
***
Beiträge: 39
Registriert: 26 Jan 2006 13:14
Wohnort: Tübingen

und was macht man mot NoWax?

Beitragvon Beldin » 21 Mär 2006 17:24

So, das mit den Wachsfreunden ist damit schnell und präzise geklärt.

Jetzt aber meine Frage!

Was macht man mit NoWax-Ski?

Ich habe mal "gegoogelt" und nicht gerade viel gefunden zum Thema einwintern. So stand da man solle die Ski mit einem selten benutzten Wachs einbügeln und nicht abziehen. So weit so gut. Was mache ich mit der Schuppenzone? Mit dem Spray behandeln ganz wie sonst auch?

Einen seltsamen Tipp habe ich auch noch gefunden. Da meinte doch einer man könne die Schuppenzone ebenfalls heiß wachsen.
Hierzu meinte er man müsse das Wachs mit einem Föhn auftragen und seitlich mit dem Finger ausdrücken. Hernach mit einer harten Bürste ausbürsten.

Was halten denn die erfahreneren Langläufer von diesem Tipp?

Danke für die Antworten im voraus.
Axel


Zurück zu „Skipräparation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste