Seite 1 von 1

Skigang, Schrittsprung, Sprungschritt

Verfasst: 16 Mai 2006 16:18
von Patrick.
Moin,

hat jemand Serienbilder oder Videos (mpg oder ähnliches) der oben genannten Bewegungsvarianten. Bisher habe ich lediglich Einzelbilder gesehen und habekeine wirkliche Bewegunsvorstellung. Als Training werden diese Gangarten aber wärmstens empfohlen.

Gruß,

Patrick.

Verfasst: 16 Mai 2006 18:38
von Frank
Ich hab keine Bilder.

Ist Sprungschritt und Schrittsprung wirklich was verschiedenes?

Ich kenne sonnst noch den Sprunglauf (vermute es ist alles das gleiche)
Beim Sprunglauf wird mit langen Schritten gesprungen. Das ist wie laufen, darauf achten, dass das Knie vorne hoch ist und so weit wie möglich bei jedem Schritt fliegen.
Nicht mit Hopserlauf verwechseln!

Beim Skigang geht (d.h. ein Bein bleibt immer am Boden) man mit langen Schritten. Es kommt besonders auf den langen Abdruck hinten an. Macht man am besten am Anstieg.

Verfasst: 17 Mai 2006 6:44
von Patrick.
Ich habe auch noch von einem angesprungenen Sprungschritt gelesen, aber da kann ich mir nun gar nichts drunter vorstellen.

Verfasst: 17 Mai 2006 10:39
von Frank
Sprungschritt kommt wohl vom Rock and Roll. Oder ist der Schritt bei dem man beim Weitsprung abspringt (eingentlich Stemmschritt).

So wie ich das auch kenne Schrittsprung bzw Sprunglauf:

Duden:
Schritt|sprung, der (Turnen, Gymnastik): als Sprung angesetzter, langer Schritt, bei dem das hintere Bein gestreckt ...

Sprunglauf
Beim Sprunglauf wird der normale Laufschritt noch ein wenig länger gezogen. Der Abdruck erfolgt etwas kräftiger, die Sprunghöhe nimmt zu. Das Knie des Schwungbeines wird zur Horizontalen angezogen. Dadurch wird die Kraft zielgerichtet in die Vorwärtsbewegung integriert und der Körperschwerpunkt bleibt hoch.
Ziel: Hoher Körperschwerpunkt, zielgerichtete Vorwärtsbewegung.
aus Marathon leicht gemacht – FitforLife, April 2004

Sprunglauf
Für mehr Sprintkraft drücken Sie sich aus dem Laufen heraus explosiv mit einem Fuß ab und strecken dabei Hüft-, Knie- und Fußgelenk vollständig durch. Das Schwungbein bis zur Waagerechten anheben. Halten Sie die Position möglichst lange, ehe Sie mit dem ganzen Fuß zur Landung ansetzen (3x20 Meter).

http://www.waltersimeon.com/pages/video ... riante.php

Wird auch gernen beliebig anders benutzt, für Weitsprung oder Sprünge im Freestyle oder Turnen.
Daher wäre der Kontext vielleicht hilfreich.

Verfasst: 17 Mai 2006 11:51
von Frank
meintest du vielleicht angesprungener Skigang?
siehe: http://www.peter-schlickenrieder.de/59-dataentry_8.htm